Diese Tools und Softwarelösungen nutze ich selbst für mein Marketing und mein Online Business und kann sie Dir somit sehr empfehlen!:

1. Geschäftskonto-Empfehlungen

Wozu benötigst Du überhaupt ein ein Geschäftskonto?
Sobald Du Dein Unternehmen startest, und sei es auch nur als Einzelunternehmer mit der Kleinunternehmerregelung, solltest Du Deine Finanzen ganz klar trennen. Es hilft nicht nur Dir Deine Buchhaltung übersichtlich und strukturiert zu halten, sondern Dein Buchhalter oder Steuerberater wird es auch freuen, wenn er sich nicht durch unzählige private Buchungen kämpfen muss. Ich persönlich hatte früher ein solches heilloses Durcheinander und musste bei der nachträglichen Steuererklärung alles mühsam durcharbeiten.


Welche Geschäftskonten sind für welchen Zweck zu empfehlen?
Wahrscheinlich startest Du erstmal als Einzelunternehmer und nimmst möglicherweise die Kleinunternehmerregelung in Anspruch. Hierfür eignet sich das kostenlose N26 Business-Konto* , mit dem ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Die N26 Bank* ist ein deutsches FinTec Unternehmen. Somit hast Du immer einen deutschen Ansprechpartner bei Problemen. Ausserdem ist das N26 Geschäftskonto* derzeit kostenlos - es fallen also im Vergleich zu vielen anderen Banken keine Kontoführungsgebühren an. Vorteilhaft ist weiterhin, dass Du eine kostenlose Debit-Mastercard Kreditkarte bekommst, die Du auf alle Fälle für Dein Online Business benötigst.

Für den Fall, dass Du eine Kapitalgesellschaft gründest, das heißt eine UG oder GmbH, bist Du tatsächlich verpflichtet, ein Geschäftskonto für Kapitalgesellschaften zu eröffnen. Viele Banken, darunter die N26 Bank bieten keine solchen Konten an. Ein Anbieter, der ebenfalls in Deutschland sitzt und aktuell ein preisgünstiges Geschäftskonto anbietet ist die Fidor Bank*. Ich habe selbst vor einiger Zeit für meine Kapitalgesellschaft ein Konto bei der Fidor Bank* eröffnet und kann sie deshalb sehr weiterempfehlen. Die Kontoführung ist aktuell ab 10 Transaktionen im Monat kostenlos, was für ein solches Konto nicht selbstverständlich ist. Oftmals zahlt man bei der Konkurrenz nicht selten 50€ pro Monat oder mehr.


2. Videobearbeitung

Zur Videobearbeitung, sei es für einen Youtube-Kanal oder Online-Kurse, nutze ich persönlich die Software MAGIX Video Deluxe Premium* . Diese Software ist sehr günstig, zugleich bedienerfreundlich und bietet viele Möglichkeiten für den Videoschnitt (Bild-im-Bild, Chromakey, Intros, Outros, Soundeffekte uvm.). Das Rendern ist neben HD natürlich auch in 4K möglich. Ich nutze die MAGIX Video Deluxe Premium* seit über 2 Jahren und schneide sowohl meine Kurse, als auch meine Youtube Videos damit und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen!


3. eBook-Erstellung

Für ein professionelles eBook-Business ist eine Analyse- und Recherche-Software unverzichtbar. Es kommt hier besonders darauf an, eine Nischenanalyse durchzuführen, um im Vorfeld zu klären, ob die gewählte Nische profitabel ist. Das Tool Publisher-Rocket* hat sich hierbei als unverzichtbar herausgestellt. Sowohl für die professionelle Keyword-Recherche, als auch zur Konkurrenzanalyse. Das Tool bietet zahlreiche wichtige Möglichkeiten und hat mich in den letzten Jahren überzeugt. Du solltest es unbedingt ausprobieren! Unter diesem Link kannst es mit einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie testen: >> Publisher-Rocket*


4. Online Akademie aufbauen

Eine eigene Online Akademie aufbauen, das klingt sehr kompliziert. Hier die gute Nachricht: Du benötigst kein Informatikstudium, damit Du Dir den Traum der eigenen Online Akademie verwirklichen kannst. Es gibt auf dem Markt einige Tools, mit denen Du per Drag and Drop eine eigene Akademie aufbauen und so Deine Online-Kurse selbst hosten kannst. Der Vorteil liegt auf der Hand. Du bist Herr Deiner Akademie, kannst die Preise selbst bestimmen, hast Zugriff auf die e-Mail-Adressen Deiner Kunden und kannst sie somit immer wieder erreichen. Das Tool, das ich Dir uneingeschränkt empfehlen kann nennt sich Teachable*. Meine Online Akademie teachdich.de habe ich mit dieser Software-Lösung verwirklicht und bin sehr zufrieden! Sei es das Anlegen von Kursen, Bundles, Coupons, zusätzliche Websites - Teachable* lässt keine Wünsche offen. Du kannst Teachable* ganz einfach kostenlos testen und bei Bedarf in einen höheren Plan wechseln, falls Du weitere Funktionen benötigst und Deine Akademie wächst. Schau Dir Teachable* unbedingt an und frag' mich einfach, wenn Du nicht weiter weißt!



5. SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Um Deinen Blog oder Deine Webseite in Google höher ranken zu lassen und somit mehr Traffic zu bekommen und am Ende mehr Umsatz zu machen kommst Du um SEO (search-engine-optimization) nicht herum. Du kannst natürlich Werbung schalten, sei es mit Facebook oder Google, auf kostenlosen Traffic solltest Du aber nicht verzichten! Ich selbst konnte mein Ranking für stark umkämpfte Keywords drastisch verbessern. Für das Keyword "amazon affiliate", zu dem es 620 mio Suchergebnisse gibt ranke ich beispielsweise unter den Top20 und erhalte wesentlich mehr Traffic und mache mehr Umsatz mit meinen Kursen. Das Tool, das mir ermöglicht hat, mein Ranking zu verbessern nennt sich SEOBILITY*. Neben einer Onpage Analyse, die Dir die Fehler und das Verbesserungspotential Deiner Seite im Detail anzeigt, schlägt Dir SEOBILITY* auch relevante Keywords vor. Daneben kannst Du Dein Ranking tracken und sehen, welche Änderungen sich unmittelbar auswirken. Eine Konkurrenzanalyse, sowie eine Backlink-Analyse runden das Tool ab. SEOBILITY* ist sowohl kostenlos erhältlich, bietet allerdings wesentlich mehr Funktionen im Paid-Plan. Schau es Dir unbedingt mal an, wenn Du weiter vorn in Google ranken willst! Hier kannst Du es kostenlos ausprobieren: >> SEOBILITY*

Seobility SEO Tool




* Du weißt, ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und von denen ich überzeugt bin! - Die gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Solltest Du Dich für eines der obigen Produkte entscheiden und über diesen Link kaufen, so würde ich eine kleine Provision erhalten. Für Dich entstehen hierbei keine zusätzlichen Kosten! - Mich würde es aber natürlich sehr freuen, wenn Du den Link nutzt - Vielen Dank, Dein René :-)